Freitag, 9. Dezember 2016

Erste Einblicke in die Dreharbeiten

Für das Teestuki-Projekt 2016 haben wir uns auf unbekanntes Terrain begeben: Zum ersten Mal in unser mittlerweile siebenjährigen Teestuki-Historie haben wir uns daran gewagt, einen Teil der mit einer Kamera-Drohne zu fliegen.

Da keiner von uns intensivere Erfahrungen mit dem Steuern einer solchen Drohne hatte, wussten wir nicht, ob es sich tatsächlich lohnen würde, eine Drohne für unsere Zwecke zu mieten. Die atemberaubend schönen Bilder, die wir am Ende der Freizeit "im Kasten" hatten, lassen uns heute mit Gewissheit sagen: "Das Projekt-Drohne ist geglückt!"

Aber seht es euch selbst an: Hier haben wir einen kleinen Einblick in das Bildmaterial für euch, geschnitten und zusammengestellt von Alexander S. (vielen Dank, Ali!)


Kommentare:

felix hat gesagt…

Schön gemacht Ali 👏🏼👏🏼👏🏼

Michi Dölle hat gesagt…

Jungs und Mädels, Respekt! Geile Aufnahmen, ich platze vor Neugier. :)